Montage

Die richtige Montage

Mit der richtigen Montage zum perfekten Ergebnis

Zur Montage unserer anschaulichen 3D-Wände stellen wir ihnen natürlich nur die besten Mittel im Verkauf zur Verfügung, sodass auch ganz bestimmt nichts schiefgehen kann. Schließlich soll später ein makelloses Kunstwerk ihren Innenraum zieren. In den folgenden Zeilen werden Sie erfahren was es benötigt, um unsere 3D-Wandpaneele mit wenig Aufwand zu montieren.

 

 

 

Die Montage

Für die einfache Installation der 3D Wandpaneele ist grundsätzlich keine gesonderte Ausbildung erforderlich. Wobei auch erfahrene Maler und Handwerker die nachfolgende Montageanleitung beachten sollten. Als zusätzliches und anschauliches Begleitmittel empfiehlt sich unsere Videoinstallationsanleitung.

Die Untergrundvorbereitung

Natürlich können Sie nicht einfach darauf los montieren. Bei der korrekten Untergrundvorbereitung gilt es folgendes zu beachten: Der Untergrund muss eben, tragfähig, dauertrocken sowie frei von Rissen sein. Auch achten Sie bitte darauf, dass dieser sauber und trennmittelfrei ist. Bereits an der Wand vorhandene Tapeten sollten Sie entfernen.

Was wird benötigt?

-Leiste für den Bodenabstand | Für den Fall, dass die Paneele nicht auf dem Boden beginnen wird eine Leiste für den Bodenabstand oder alternativ auch eine Wasserwage benötigt. Wird dies nicht beachtet könnte das Endergebnis unsauber und schief werden.

-Schleifpapier unterschiedlicher Körnung

-Feinzahnige Holzsäge | Falls einzelne Elemente zurechtgeschnitten werden müssen, kommt die Holzsäge zum Einsatz.

-Abstandhalter für die Fugen | Diese werden ganz einfach zwischen die Elemente platziert. Die Verwendung von Fliesenkreuzen empfehlen wir nicht da diese nicht mehr entfernt werden können nachdem der Kleber getrocknet ist. Statt Fliesenkreuzen empfehlen wir kleine Streifen eines Kartons zu verwenden.

-Montagekleber (Alternativ Gipskleber für etwas gröbere Oberflächen) | Eignet sich für glatte Oberflächen. Doch Vorsicht! Gipsplatten die mit Montagekleber and die Wand gebracht werden, sind erst am nächsten Tag fest. Erst dann sollte man die Abstandhalter wieder entfernen

-Material zur Spachtelung | Benutzen Sie Spachtelmasse um die Fugen auf der Oberfläche der Platten zu verspachteln. Mit ihr können auch größere Stellen und Kanten gespachtelt werden

Das Montieren

Zunächst muss die Wand und die Rückseite der Wandpaneele mit Primer grundiert werden. Messen Sie danach die Fußleisten ab und bringen Sie diese sauber an. Nun bringen Sie die Wandpaneele auf den gespachtelten Untergrund im Abstand von jeweils zwei bis drei Millimetern an. In manchen Fällen ist es nötig, dass die Paneele zurechtgeschnitten werden müssen. Hier kommt die feinzahnige Holzsäge ins Spiel. Bei Steckdosen empfehlen wir einen Topfbohrer in passendem Durchmesser. Nachdem der Kleber getrocknet ist entfernen Sie die Abstandshalter mit einer Drehbewegung. Beachten Sie, dass Sie die Abstandshalter vorsichtig entfernen. Geschieht dies zu ruckartig können die Paneele beschädigt werden. Nun kann auch die Fußleiste entfernt werden.

Anschließend verspachteln Sie die Fugen zwischen den Platten. Um ein sauberes, glattes Wandbild zu schaffen, können Sie nun beliebig Schleifpapier einsetzen. Sollte die Oberfläche noch nicht gegeben sein, wiederholen Sie den Vorgang. Spachteln und schleifen Sie die Fugen ab bis die gewünschte Oberflächenglätte erreicht ist.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf und informieren Sie sich genauer über die Montur unserer Produkte. Wir beraten Sie gerne, welche 3D-Wandverkleidung zu ihren Räumen passt. So entsteht auch bald in Ihrem Wunschraum eine atemberaubende Atmosphäre.

Montagezubehör

Montageanleitung